[i]icon-user[/i] Content Data Operator und höher

[i]icon-beaker[/i] Custom Edition

Ist CPC durch den Kundenservice grundsätzlich freigeschaltet worden, findest im Mandanten unter Setup zwei neue Menüeinträge:
  • Werbedruck Kontrolle
  • Werbedruck Whitelist

Werbedruck Kontrolle

  [caption id="attachment_2562" align="aligncenter" width="300"]CPC Setup CPC Setup[/caption] Hier kannst folgende Grundeinstellungen für CPC einstellen: Werbedruck Kontrolle aktivieren – entfernst dieses Häkchen, verschwinden die Optionen für CPC aus der Kampagnenliste und es wird grundsätzlich kein CPC mehr durchgeführt. Maximaleinstellung – verwende diese Regel um festzulegen, wieviele Kampagnen höchstens ein Empfänger in einem festgelegten Zeitraum erhalten darf. Abstandseinstellung – diese Regel legt fest, dass zwischen zwei aufeinanderfolgenden E-Mails mindestens die angegebenen Stunden, Tagen, Wochen oder Monate liegen müssen. Diese beiden Regeln können jeweils einzeln oder kombiniert eingestellt werden. Bitte beachte, dass bestimmte Kombinationen dazu führen können, dass Empfänger überhaupt keine E-Mails erhalten oder aber aus ihrer Sicht immer noch zuviele.

Werbedruck Whitelist

Diese Option erlaubt Dir einzelne Empfänger grundsätzlich von den eingestellten CPC Filtern auszunehmen, auch wenn sie Kampagnen erhalten, für die CPC aktiviert ist. Dies kann nur für Empfänger (Kontakte) eingestellt werden, die bereits in der Datenbank des Mandanten enthalten sind. rchsuche die Datenbank nach einer E-Mail Adresse und füge diese der CPC Whitelist hinzu, damit dieser Empfänger von evtl. eingestellten CPC Filterregeln ausgenommen wird.]]>

English EN Deutsch DE