Reportings Hinweis: aussagekräftige Auswertungen und eine gezielte Reaktion auf das Empfängerverhalten sind nur möglich, wenn eine Einwilligung der Kontakte zum Einzelnutzertracking vorliegt. Da nur das Double Opt-in-Verfahren Rechtssicherheit gewährleistet, empfehlen wir dringend, ausschließlich Kontakte mit Permissionsmethode “Double Opt-in inkl. Einwilligung zum Einzelnutzertracking” zu besenden.

Standard Reports

Maileon bietet alle Auswertungsmöglichkeiten, die heute im E-Mail-Marketing Standard sind, etwa Versendevolumen, Bounceraten, Öffnungs- und Klickraten, Abmelderaten. Rechts oben im Reporting-Dashboard findest ein Schrauenschlüssel-Symbol zum Aufrufen des Dashboard-Konfigurators. Mit dem Dashboard-Konfigurator kannst die benötigten Reports im Dashboard einblenden bzw. nicht benötigte Reports ausblenden.. Markiere hierzu einfach die Checkbox vor dem gewünschten Report bzw. der gewünschten Ansicht: Dashboard-Konfigurator

Innovative neue Reports

Maileon bietet eine Reihe neuer Reports, die Dir mehr und tiefere Erkenntnisse über Deine Kontakte und Versendungen vermitteln, und damit mehr Potential für Optimierungen aufdecken und bessere Entscheidungen ermöglichen. Dies beinhaltet neue Datensichten ebenso wie spezielle Darstellungsformen, etwa Treemaps, hierarchische Donut-Charts, Heatmaps oder Venn-Diagramme.

Interaktivität und Anpassbarkeit

Für alle Reports können die ausgewertete Datenbasis, die Visualisierung und die Farben einfach und individuell angepasst und als wiederverwendbare Ansichten abgespeichert werden. Sämtliche Reports stehen sowohl als Übersichts-, als auch als Detail-Report zur Verfügung. Übersichts-Reports können bei Bedarf in den verschiedenen Dashboards von Maileon angezeigt werden.

Vergleichsreports

Alle Reports unterstützen beliebig viele, frei wählbare Datenreihen für jede Art von Vergleichsreportings. Die Selektion der Datenreihen erfolgt bequem über wiederverwendbare E-Mailing- und Kontaktfilter. Da alle Report-Konfigurationen als eigene Ansichten gespeichert werden können, können interessante Vergleiche später ohne jeglichen Mehraufwand wieder ausgeführt werden. Bei Reports, die verschiedene Kampagnen bzw. Mailings miteinander vergleichen sollen, kannst die Anzahl der anzuzeigenden Kampagnen selbst festlegen. Dadurch ist es möglich, ältere Kampagnen mit neueren zu vergleichen – richtig eingesetzt ein hervorragendes Werkzeug, um festzustellen, wie sich die Response auf deine Mailings im Laufe der Zeit verändert.

Kennzahlen und Scores

Die wesentlichen Metriken aller Reports werden in einer erweiterbaren Kennzahlenleiste zusammen mit dem Report angezeigt. Die Kennzahlen werden für ausgewählte Teildatensätze in Echtzeit neu berechnet.

Export

Datenbasis und Grafiken sämtlicher Reports können exportiert werden. Klicke hierzu bitte in der jeweiligen Detailansicht auf den „CSV“-Button und bestätige das Speichern der Datei im folgenden pop-up: Export

Kontinuierliche Erweiterung

Die Basis-Reporting-Engine von Maileon gestattet uns, kontinuierlich neue Reports zu konzipieren, entwickeln, zu testen und live zu stellen.

Öffnungen, Klicks, Bouncer, Abmeldungen und Versendevolumen

Diese grundlegenden Kennzahlen können über das Tab „Reportings“ abgerufen werden.

Begriffserklärung

Standard-Datenreihe

Dieser Begriff ist in den Detailreportings zu finden. Es handelt sich hierbei um die „ungefilterte Ausgabe“, also die Darstellung des Reports, bevor Filter anwendest. Im Kontext von E-Mailings werden zunächst alle E-Mailings mit ungefiltertem Kontaktbestand dargestellt bzw. ausgewertet. kannst im jeweiligen Detailreport eigene Filter anwenden und so benutzerdefinierte Datenreihen erzeugen.

Summenelement

Dieser Begriff ist in den Detailreportings zu finden. Es bezeichnet ein im Grunde fiktives Element, das die Summe aller Einzelelemente widerspiegelt. Es handelt sich also um eine Summe, nicht um das rchschnittselement.

Klickrate einzeln (unique)

Mit Hilfe eines speziellen Tracking-Links wird erfasst, wenn ein Empfänger einen Link im Newsletter klickt. Klickrate einzeln bedeutet, dass nur der erste Klick eines Empfängers gezählt wird.

Klickrate insgesamt (total)

Dieser Messwert zählt sämtliche Klicks je Empfänger, auch wenn dieser mehrfach den selben Link anklickt, was gar nicht selten vorkommt.

Click-to-Open Rate

Verhältnis der Klicks zu den Öffnungen, zeigt an, wie viele der Empfänger, die geöffnet haben auch geklickt haben (mind. 1 Link). Da dieser Wert auf der schon ungenauen Öffnungsrate basiert, ist auch die Click-to-Open Rate kein 100%iger Indikator. Sie zeigt aber an, ob viele Empfänger, die geöffnet haben, auch Inhalte vorgefunden haben, die für sie interessant genug waren, um einen Link anzuklicken. Die Berechnung lautet: Klickrate (einzeln) / Öffnungsrate (einzeln).

Bounce

Nicht zustellbare E-Mail. Der empfangende Mailserver sendet (zumeist) eine Unzustellbarkeits-Nachricht zurück.

Soft Bounce

Deine E-Mail ist derzeit bzw. temporär nicht zustellbar. Die E-Mailadresse selbst ist dem empfangenden Mailserver bekannt, allerdings kann die E-Mail zum Zeitpunkt der Versendung nicht zugestellt werden. Hierunter fallen auch auto-replies wie z.B. Abwesenheitsnotizen. Häufige Gründe sind außerdem ein überfüllter Posteingang seitens des Empfängers (mailbox full), Wartungsarbeiten am Mailserver, temporäre Server-Überlastung oder etwa eine Überschreitung der zulässigen Höchstgrenze für E-Mail-Größe.

Hard Bounce

Deine E-Mail ist definitiv bzw. permanent nicht zustellbar. Hierfür existiert eine Vielzahl an Gründen, z.B. falsch geschriebene E-Mailadressen oder Domain-Namen, evtl. eine Blockierung des Versenders auf dem empfangenden Mailserver. Für jeden Report kannst über den link „zum Detailreporting“ die gesamte Auswertung detailliert betrachten und Filterungen sowie Änderungen an Ansicht und Datenreihen vornehmen. Hier ein Beispiel für eine Detailansicht anhand des Reports „Versendungszusammenfassung„: Versendungszusammenfassung Detailansicht Unter „Ansicht“ kannst diverse Ansichts-Optionen auswählen, hier z.B. Versendungs-Vergleich oder Versendungs-Zusammenfassung. Visualisierung: hier siehst das komplette Diagramm, die verschiedenen Versendungen sind durch verschiedene Farben gekennzeichnet. Den Namen des E-Mailings und die jeweilige Rate in Prozent kannst per mouseover über die Säulen abrufen. Über das Schraubenschlüssel-Icon gelangst in die Diagramm- und Ansichtsoptionen, wo die anzuzeigenden Kennziffern einstellen kannst: Diagramm- und Ansichtsoptionen]]>

English EN Deutsch DE