RFM-Selektionen Innerhalb der Kontaktfilter können von nun an RFM-basierte Kontaktfilterregeln erstellt werden (RFM = Recency, Frequency, Monetary). Als Grundlage dienen Informationen, welche im Rahmen von Kontaktereignissen zu Maileon übertragen werden. Beispiel: Im Falle eines Kaufereignissen wäre folgende Selektionen möglich: „Selektiere alle Kontakte, deren durchschnittlicher Wert der Eigenschaft ‚Kaufpreis‘ des Ereignisses ‚Kauf‘ größer gleich 50 Euro beträgt.“. Diese Funktion findet als Erweiterung von Selektionen auf Basis von Kontaktereignissen und steht allen Benutzern zu Verfügung.

Kontaktfilterselektion nach Bounce-Status

Es können nun Kontaktfilterselektionen nach Bounce-Status mit optionaler zeitlicher Erweiterung getätigt werden. Somit lassen sich alle Kontakte identifizieren, welche aufgrund Bounce-Policy geblockt bzw. deaktiviert sind. Diese Funktion findet sich bei Wahl der Selektionsbasis „Inhalt eines Kontaktfelds“ und anschließender Wahl des Felds „Bounce-Status“. Sie steht allen Benutzern zu Verfügung.

Kontaktfilterselektion nach Blacklist-Status

Es können nun Kontaktfilterselektionen nach Blacklist-Status mit optionaler zeitlicher Erweiterung getätigt werden. Somit lassen sich alle Kontakte identifizieren, welche aufgrund einer Blacklist-Zugehörigkeit geblockt bzw. deaktiviert sind. Diese Funktion findet sich bei Wahl der Selektionsbasis „Inhalt eines Kontaktfelds“ und anschließender Wahl des Felds „Blacklist-Status“. Sie steht allen Benutzern zu Verfügung.

neue Standard-Kontaktfilter „alle Hardbouncer“ und „alle Softbouncer“

Beide Standard-Kontaktfilter werden mit jedem neuen Account ausgeliefert und finden sich auch zeitnah in jedem bestehenden Konto. Sie stehen allen Benutzern zu Verfügung.

Anpassung der Standard-Kontaktfilter und -Verteilerlistensortierung

Die Standard-Elemente finden sich nun stets am Anfand der Auflistung.

Kontaktimport ohne Manipulation der Permission

Kontakte können nun ohne Manipulation der zugrunde liegenden Permission mit einem regulären Kontaktimport über die Benutzeroberfläche aktualisiert werden. Die Permission-Methode wird lediglich für neue Kontakte definiert. Somit wird das Handling von Konten mit heterogenen Permissionständen vereinfacht. Diese Funktion findet sich auf der letzten Seite des Kontaktimport-Workflows und steht jedem Benutzer zu Verfügung.

Verbesserte Kontaktfeldbereinigung

Die Bereinigungsfunktion der Kontaktfelder wurde hinsichtlich der Transparenz angepasst. Das zu bereinigende Kontaktfeld wird dem Benutzer nun aus Sicherheitsgründen wiederholt dargestellt. Diese Funktion steht allen Benutzern zu Verfügung.

Nachträglicher Versand kontaktereignisgesteuerter Trigger-Mailings

Aus der kontakteigenen Versandhistorie kann nun ein historischen kontaktereignisgesteuertes Trigger-Mailing als Schnelltest angefordert werden. Diese Funktion steht allen Benutzern zu Verfügung.

Sortierbareit von Filterbedingungen in dynamischen Texten

Bei der Bearbeitung dynamischer Texte wird von nun an eine nachträgliche Änderung der Sortierung angeboten. Diese folgt dem gleichen Konzept wie die Sortierbarkeit der Kontaktfilterregeln. Diese Funktion steht allen Benutzern zu Verfügung.

Neuer Standard-Dynamischer Text „Standard-Anrede“

Neue Konten enthalten automatisch einen dynamischen Text namens „Standard-Anrede“. Dieser basiert auf Abfragen von Inhalten von Standard-Kontaktfeldern und hat mehrsprachige Ausgaben. Im Rahmen der Kontenvorbereitung können die Ausgaben natürlich angepasst oder der dynamische Text gänzlich gelöscht werden. Diese Funktion steht allen Benutzern neuer Konten zu Verfügung.

Zusammenführung aktiver und geplanter E-Mailings

Der ehemalige Bereich „aktive E-Mailings“ enthält neben den derzeit aktiven E-Mailings nun ebenfalls die geplanten E-Mailings, welche bereits freigegeben wurden. Dies bedingte eine Umbenennenung des Bereichs in „aktive / geplante E-Mailings“. Der Benutzer kann die geplanten E-Mailings optional weiterhin bearbeiten, diese stellen sich jedoch aus Sicherheitsgründen bei Bearbeitung wieder zurück in den Status „Entwurf“. Diese Funktion steht allen Benutzern zu Verfügung.

Detailliertere Versandvorbereitung

Zur Steigerung der Transparenz werden von nun an detailliertere Informationen der Versandvorbereitung innerhalb des Bereichs „aktive / geplante E-Mailings“ dargestellt. Diese Funktion steht allen Benutzern zu Verfügung.

Vereinfachung der Einstellung „Manuelle Antwortadresse“

In den Basiseinstellungen der Versendungserstellung wurde die Einstellung „Manuelle Antwortadresse“ vereinfacht. Endbenutzern steht die Aktivierung bzw. Deaktivierung dieser Einstellung nun nicht mehr zu Verfügung, lediglich die Einstellung der jeweiligen Werte. Ab dem Berechtigungslevel „Vertriebspartner“ kann der gewohnte Funktionsumfang genutzt werden.

Verbesserung der Personalisierungs-Assistenten

Bei der Betreffzeilendefinition wie auch im Rahmen der Versendungsbearbeitung stehen diverse Assistenten zur Integration von personalisierten Informationen zu Verfügung. Diese wurden layout- und funktionsseitig angeglichen und mit Platzhalter-Funktionen verbessert. Von nun an ist es beispielsweise möglich, versendungsindividuelle Informationen mit Platzhalter-Funktionen zu integrieren. Diese Optionen stehen allen Benutzern zu Verfügung.

Umstrukturierungsarbeiten an den Toolbars

An den verschiedenen Toolbars fanden kleinere Umstrukturierungsarbeiten statt, wodurch eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit erreicht wurde. Zudem werden deaktivierte Funktionen nun größtenteils ausgeblendet. Diese Anpassung steht allen Benutzern zu Verfügung.

Struktur-Modus für Endbenutzer

Endbenutzer haben von nun an die Möglichkeit, den Struktur-Modus zu aktivieren und in der Vorlage vorhandene Strukturen zu bearbeiten, umzuplatzieren oder zu löschen. Hierzu gibt es im Content-Editor einen Button, welcher einen Wechsel zwischen dem „Artikel-Modus“ und dem „Struktur-Modus“ erlaubt. Diese Funktion steht allen Benutzern zu Verfügung.

Intermediate-Modus für Vertriebspartner

Allen Benutzern ab dem Berechtigungslevel „Vertriebspartner“ steht von nun an der Intermediate-Modus zu Verfügung, wodurch bei der verwendeten Vorlage und den enthaltenen Artikeln erweiterte strukturelle Einstellungen ermöglicht werden. Diese Funktion steht lediglich im WYSIWYG-Modus zu Verfügung.

Mobiloptimierungs-Option „dynamische Bildbreite“

Sofern das Produkt „Mobil-Optimierung“ aktiviert ist, steht dem Benutzern in der bildspezifischen Toolbar diese neue Funktion zu Verfügung. Dadurch erhält das Bild eine Breite von 100% der verfügbaren Breite der Zelle und ist dadurch in der Lage, sich dem Kontext proportional anzupassen. Diese Option steht allen Benutzern mit aktiviertem Produkt „Mobil-Optimierung“ zu Verfügung.

Assistenten zur Integration kontaktereignisgesteuerter Informationen

Der Benutzer hat von nun an die Möglichkeit, Platzhalter für Kontaktereignissen und deren Eigenschaften automatisiert über diverse Assistenten zu integrieren. Diese Optionen finden sich wie gewohnt in der Toolbar-Option „Dynamische Inhalte hinzufügen“ und sind lediglich bei der Bearbeitung von Trigger-Mailings freigeschaltet. Diese Option steht allen Benutzern bei aktiviertem Produkt „Kontaktereignisse“ zu Verfügung.

Assistenten zur Integration RSS-Trigger-Informationen

Bei der Erstellung von RSS-gesteuerten Trigger-Mailings stehen dem Benutzer von nun an diverse Assistenten zu Verfügung, wodurch gewünschte standardisierte RSS-Informationen automatisiert in den Inhalt von RSS-Trigger-Mailings integriert werden können. Diese Optionen finden sich ebenfalls in der Toolbar-Option „Dynamische Inhalte hinzufügen“ und stehen bei aktiviertem Produkt „RSS-gesteuerte Trigger-Mailings“ allen Benutzern zu Verfügung.

Kontaktfeld-Bedingungen auf Inhaltsebene

Auf Inhaltsebene können Bedingungen erstellt werden, wodurch Informationen analog zu der Funktion „kontaktfilter-basiertes Anzeigen“ gefiltert werden können. Diese Bedingungen können bspw. auf Kontaktfeldwerten basieren. Diese Funktion steht allen Benutzern zu Verfügung.

Bezug kundenindividueller SmartContents

Über die Funktion „SmartContent Plugin“ können kundenindividuelle Daten zur Integration in den Inhalt bei der Versendungserstellung integriert werden. Diese können entweder von URL bezogen oder direkt über eine Datei hochgeladen werden. Maileon durchläuft die Informationen, dupliziert zum Bezug der RSS-SmartContent den Artikel je nach Anzahl der Inhalte und setzt an den definierten Platzhaltern die gewünschten Informationen ein. Diese Funktion benötigt eine Vorkonfiguration durch XQueue und steht nach Aktivierung des Produkts „SmartContent Plugin“ allen Benutzern zu Verfügung.

Erweiterung des RSS-SmartContents

Von nun an kann der RSS-Element-Bestandteil „Kommentare“ ebenfalls über SmartContents bezogen werden. Diese Option steht allen Benutzern bei aktiviertem RSS-SmartContent zu Verfügung.

„Versendungsarchiv hochladen“ aus dem WYSIWYG-Kontext entfernt

Die oben genannte Funktion wurde aus dem Kontext der Bearbeitung von WYSIWYG-Vorlagen entnommen. Diese Funktion setzt die im Archiv übertragenen Inhalte in eine HTML-Vorlage, welche gegebenenfalls nicht Teil des Kontenumfangs ist.

Anpassung der Linkfarben-Logik

Gesetzte Links bei der Inhaltserstellung enthalten nun stets den für die Vorlage geltenden Standardfarbwert und können vom Benutzer bei Bedarf umformatiert werden.

Darstellungsoptimierung für Outlook und GMAIL

Mit dem aktuellen Update wurden weitere Darstellungsoptimierungen integriert. Diese greifen ab der nächsten Speicherung des Inhalts bei allen Vorlagen.

Verbesserte Testversandlogik bei kontaktereignisgesteuerten Trigger-Mailings

Die Thumbnail- und Testversandlogik bei kontaktereignisgesteuerten Trigger-Mailings wurde verbessert. Von nun an ist es auch möglich, Testversände trotz fehlender Personalisierungen durchzuführen. Enthaltene Personalisierungen werden im Klartext ausgegeben, enthaltene Listen werden einfach durchlaufen. Diese Option steht allen Benutzern zu Verfügung.

Personalisierte Anhänge

Der Benutzer kann von nun an bei der Erstellung von Trigger-Mailings die Funktion „Personalisierte Anhänge“ nutzen. Diese erlaubt es, im Rahmen der Versandvorbereitung den kundenindividuellen Anhang von einem Webserver des Kunden herunterzuladen und der Versendung anzufügen. Die Personalisierung findet dabei in der URL der zu beziehenden Datei statt. Weiterhin lässt sich der Dateiname hinsichtlich verfügbarer Personalisierungen anpassen. Sofern eine Datei für einen Kontakt nicht binnen 5 Sekunden bezogen werden kann, findet eine Filterung des Kontakts statt. Diese Option steht allen Benutzern zu Verfügung.

Versendungsselektion nach Versandzeit

Innerhalb der Versendungsfilter können von nun an Versendungen anhand der tatsächlichen Versandzeit selektiert werden. Diese Option steht allen Benutzern zu Verfügung.

Standard-Versendungsfilter „letztes versendetes E-Mailing“

Jedes neue wie auch alle bestehenden Konto enthalten zeitnah den neuen Standard-Versendungsfilter „letztes versendetes E-Mailing“, wodurch generisch das zuletzt versendete E-Mailing selektiert wird. Diese Option steht allen Benutzern zu Verfügung.

Verbessertes Rückläufer-Management

Rückläufer können von nun an direkt in der Vorschau-Ansicht gelöscht werden, wodurch das Rückläufer-Handling verbessert wird. Diese Option steht allen Benutzern zu Verfügung.

Feedback-Loop-Anzeige

In den Einzelversendungs-Reportings wurden Feedback-Loops hinzugefügt. Einkommende Feedback-Loop-Ereignisse werden wie Abmeldungen behandelt und der Kontakt somit anonymisiert. Diese Information steht allen Benutzern zu Verfügung.

Reporting-URL

Im Einzelversendungs-Reporting findet sich für alle Versendungen von nun an eine die Option Reporting-URL. Es handelt sich dabei um eine öffentlich erreichbare Seite, welche die wichtigsten Kennzahlen einer Versendung zusammenfasst. Diese Option steht allen Benutzern zu Verfügung.

Webhooks

Webhooks sind HTTP-Post-Ereignisse, welche bei Auftreten bestimmter Kontaktereignisse gesendet werden kann. Ein externes System kann diese Anfrage daraufhin automatisiert verarbeiten und somit den Kontaktbestand synchron halten. Die im http-Post übertragenen Informationen können sowohl auf URL wie auf Inhaltsebene frei konfiguriert werden. Aktuell wird lediglich das Kontaktereignis „Klick auf DOI-Anmeldelink“ unterstützt. Webhooks sind als Produkt gestaltet und standardgemäß deaktiviert. Wenn das Produkt aktiviert ist, steht es allen Benutzern zu Verfügung.

Trennung der SmartContent-Favoriten

Zur Reduktion der Komplexität wurden die SmartContent-Favoriten getrennt. Diese finden sich nun direkt in der dritten Navigationsebene. Diese Bereiche sind allen Benutzern bei aktiviertem SmartContent zugänglich.

Anpassung des Plattform-Headers

Der Plattform-Header wurde aufgrund längerer Account-Bezeichnungen überarbeitet.

Französisches UI

Eine erste Version der französischen Sprachausgabe wurde integriert. Diese wird sukzessive verbessert. Diese Einstellung steht allen Benutzern zu Verfügung.

Produkte „SPAM-Check“, „Darstellungsanalyse“ und „Aufmerksamkeitsanalyse“

In der Vertriebspartner-Oberfläche ist es von nun an möglich, die drei Qualitätssicherungsmaßnahmen auf Kontenebene zu deaktivieren. Sofern diese sich im definierten Qualitätssicherungs-Portfolios von bestehenden Versendungsentwürfen befinden, sind diese zwar sichtbar, jedoch nicht ausführbar. Bei der nächsten Speicherung des Qualitätssicherungs-Portfolios wird dieser Check automatisch deaktiviert.

API Anpassungen

  • When synchronizing contacts, reimporting unsubscribed contacts can be enabled/disabled
  • When creating a contact, the external ID can now also be used as primary identifyer
  • Blacklists can now be managed using the API
  • Reports can now also be filtered by email addresses, maileon IDs and external IDs
  • setText will now return 409 (Conflict) if no HTML template is set (this needs to be done first). This can for axample happen when HTML content is set up using the API and setText is called instantly after that. In some cases maileon is still processing the request for generating trackable images, links, etc.
  • Added counting methods for all report resources, e.g. for getting the number of clicks on a certain mailing

Bugfixes

  • Improved performance of submitting very large batches of transactions
  • Reports returned wrong number of total items
  • DeleteTransactions returns now 409 (Conflict) if trying to delete a type used in at least one active or inactive trigger mailing or in at least one contact filter
  • Changed parameter in reports -> GetSubscribers: exclude_anonymous_clicks to exclude_anonymous_contacts
  • Custom fields with special chars (ä ö ü, …) can now be queried using urlencode. Example in php (from Maileon client): urlencode(utf8_encode(„Gütefunktion“))
  • Fixed bug with querying mailingy by sceduling date ignoring the date and only using the time component
  • Deleting transaction types now works for transaction types that were used by contact filters or trigger mailings at some point but are no longer used now.
]]>

English EN Deutsch DE