Du kannst Dir aus unseren Systemen viele Daten als CSV Exportfatei herunterladen um sie in Anwendungen wie z.B. Excel zu öffnen und weiter zu bearbeiten. Häufig melden uns Anwender, dass in ihren exportierten CSV Dateien führende Nullen (z.B. bei Postleitzahlen oder Telefonnummern) beim Öffnen in Excel fehlen würden.

Tatsächlich sind die führenden Nullen in der exportierten CSV Datei noch vorhanden. Öffnet man die Datei mit einem Texteditor, werden die Nullen dargestellt. Excel ist jedoch in der Grundeinstellung so konfiguriert, dass führende Nullen automatisch nicht übernommen werden aus Textdateien.

Hier ein möglicher Lösungsweg (Hinweis: Excel funktioniert in verschiedenen Versionen unterschiedlich, die hier angegebene Lösung muss nicht zwangsläufig funktionieren. Für Fremdsoftware können wir keine Gewährleistung auf Richtigkeit geben).

  • Eine neue Mappe öffnen
  • Menü Daten – Externe Daten importieren – Daten importieren
  • Datenquelle auswählen und öffnen
  • Es öffnet sich der Textkonvertierungs-Assistent:
  • Schritt 1: Dateityp auswählen
  • Schritt 2: Trennzeichen auswählen
  • Entscheidend ist hier Schritt 3: Standardmäßig wird eine Ziffernfolge wie 01234 als Zahl behandelt, d.h. die führende Null fällt weg.
  • Man muss nun die entsprechende Spalte auswählen und rechts oben unter „Dateiformat der Spalte“ Text wählen. Dadurch wird 01234 nicht mehr als Zahl, sondern als Text betrachtet und die führende Null bleibt erhalten.
  • Button „Fertigstellen“ anklicken.

Posted in: Sonstiges

English EN Deutsch DE